Karlsdorf-Neuthard

Wetter von Jens Dutzi

Breitengrad: N 49° 08' 15"
Längengrad: O 08° 32' 39"
Höhe: 110 m
Uhrzeit: bitte warten

Wettervorhersage für die kommenden 4 Tage für Baden-Württemberg:

Donnerstag, den 22.02.2018:

Heute stürmisch, im Bergland Schneefall. Nachts vor allem im Bergland noch stürmisch und Glätte durch geringen Schneefall.

Heute Nachmittag ziehen bei wechselnder Bewölkung Regen- und Schneeschauer durch. Dabei ist vorübergehend bis in tiefe Lagen mit Glätte zu rechnen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen -2 Grad im Bergland und 6 Grad am Rhein. Der Wind weht mäßig mit starken bis stürmischen, im Bergland mit Sturmböen aus West. Diese führen in höheren Lagen gebietsweise zu Schneeverwehungen. Auf Schwarzwaldgipfeln sind orkanartige Böen möglich. In der Nacht zum Donnerstag ist vor allem im Bergland mit weiteren Schneefällen zu rechnen. Sonst verdichtet sich die Bewölkung in der zweiten Nachthälfte erneut, es fällt aber nur noch etwas Niederschlag, bis in mittlere Lagen in Form von Schnee. Mit Schneeglätte und stellenweise überfrierender Nässe muss dort gerechnet werden. Die Tiefstwerte liegen zwischen +3 Grad am Rhein und -3 Grad im Bergland. Die Südwestwindböen bleiben stark bis stürmisch, im Bergland muss mit Sturmböen, auf Gipfeln mit orkanartigen Böen gerechnet werden.

Freitag, den 23.02.2018:

Am Donnerstag ist es stark bewölkt oder bedeckt und es wird zum Teil kräftiger Niederschlag erwartet, der anfangs bis in mittlere Lagen als Schnee, zum Mittag aber bis ins höhere Bergland in Regen übergeht. Schneeglätte tritt dann nur noch in den höchsten Lagen auf. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 4 Grad im Bergland und 11 Grad im Rheintal. Auch in den Niederungen erreicht der starke Südwestwind in Böen verbreitet Sturmstärke. Vor allem im Bergland, teils aber auch im Flachland, muss mit schweren Sturmböen, auf Schwarzwaldgipfeln mit Orkanböen gerechnet werden. In der Nacht zum Freitag regnet es zeitweise, vor allem am Schwarzwald und im Odenwald aber weiter kräftig und anhaltend. Zur zweiten Nachthälfte lässt der Regen im Norden nach, in Hochlagen von Schwarzwald und Alb geht er dann zunehmend in Schnee über. Der Südwestwind weht stürmisch. Im Bergland können bei Sturmböen, auf hohen Schwarzwaldgipfeln bei Orkanböen Schneeverwehungen und damit Schneeglätte auftreten. Die Tiefstwerte liegen zwischen 6 und 1 Grad.

Samstag, den 24.02.2018:

Am Freitag kommt zeitweise die Sonne zum Vorschein. Vor allem im Schwarzwald fällt noch Schnee, sonst treten Regenschauer auf. Die Höchstwerte liegen bei 3 Grad im Bergland und um 9 Grad im Breisgau. Der anfangs stark böige, im höheren Bergland teils stürmische Wind aus West lässt im Tagesverlauf rasch nach. In der Nacht zum Samstag zieht von Westen her ein Niederschlagsgebiet durch. Dabei fällt bis ins Flachland etwas Schnee, am meisten im Südschwarzwald. Es muss mit Glätte gerechnet werden. Die Frühtemperaturen liegen zwischen +2 und -3 Grad.

Sonntag, den 25.02.2018:

Am Samstag schneit es am Vormittag im Bergland zeitweise leicht, in den tiefsten Lagen fällt Regen. In der zweiten Tageshälfte klingt der Niederschlag weitgehend ab, bei Wolkenauflockerungen kommt es nur noch vereinzelt zu Schauern. Die Luft erwärmt sich auf 0 Grad im Bergland und 6 Grad am Kaiserstuhl. Der schwache Wind aus West frischt in Böen mäßig auf. In der Nacht zu Sonntag ist es wolkig und im Bergland können örtlich noch ein paar Flocken fallen, sonst bleibt es meist niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen -1 und -7 Grad. Streckenweise tritt Glätte auf.

Montag, den 26.02.2018:

Mit einer kräftigen Nordwestströmung wird Meeresluft polaren Ursprungs nach Baden-Württemberg geführt. Am Donnerstag greift ein Tiefdrucksystem über. WIND:Heute weht der Wind verbreitet mit stürmischen Böen bis 70 km/h, im Bergland werden Sturmböen um 80 km/h erwartet. In exponierten Lagen des Südschwarzwaldes treten orkanartige Böen um 115 km/h auf. Am Abend schwächt sich der Wind von Nordwesten her ab, dann werden bis ins Flachland noch Windböen zwischen 50 und 60 km/h, im Bergland stürmische Böen bis 70 km/h erwartet. Im Hochschwarzwald bleibt es bei Sturmböen um 80 km/h, in Gipfellagen bei orkanartigen Böen um 105 km/h. Am Donnerstag lebt der Wind erneut auf. Verbreitet werden bis ins Flachland Sturmböen um 85 km/h, zeitweise auch schwere Sturmböen bis 100 km/h aus Südwest bis West erwartet. In freien Lagen sind örtlich orkanartige Böen bis 110 km/h gering wahrscheinlich, im Hochschwarzwald sind sie hingegen wahrscheinlich. In exponierten Lagen treten Orkanböen um 120 km/h auf. SCHNEE/GLÄTTE:Im Bergland fällt bis heute Abend noch etwas Schnee. Im Schwarzwald kommen noch bis 5 cm, auf der Alb und Richtung Allgäu wenige Zentimeter an Neuschnee zusammen. In Verbindung mit dem Wind kommt es in höheren Lagen gebietsweise zu Schneeverwehungen. In Verbindung mit Schneeschauern muss bis ins Flachland vorübergehend mit Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Donnerstag tritt gebietsweise Glätte durch überfrierende Nässe und geringen Schneefall auf. In höheren Lagen des Schwarzwaldes fallen 5 bis 10 cm Neuschnee. Am Donnerstagvormittag tritt oberhalb 400 m Glätte durch wenige Zentimeter Neuschnee auf. Im Schwarzwald fallen 5 bis 10 cm. Bis zum Mittag steigt die Schneefallgrenze bis in höchste Lagen an.

Letzte Aktualisierung: 17.01.2018, 14.34 Uhr
© Deutscher Wetterdienst